Quadcopter Tuning – So wird's richtig gemacht!

November 25th, 2016

Quadcopter Tuning – Einleitung

Auf vielen Social Media Platformen wie Facebook oder in Foren wird oft darüber diskutiert und gefragt wie man sein Racing-Quad tunen kann. Neben dem reinen PID-Tuning gibt es viele Faktoren, die wir euch hier zeigen möchten. Los geht’s mit unserem Quadcopter Tuning Guide.

Der Frame

Es gibt soviele verschiedene Frames auf dem Markt, daß man leicht die Übersicht verliert. In der FPV-Scene haben sich H-Frames, X-Frames (auch true X genannt) und X-Frame-Hybride wie z.B der QAV-R etabliert. Man sagt, daß H-Frames besser zum Racen wären und X-Frames wendiger sind. Jeder sollte für sich selbst entscheiden, welcher Frame sich am besten für einen eignet. Achtet auch bei eurem Frame der Wahl darauf, wie schwer er ist! 5mm Carbon ist zwar stabil ist aber auch nicht leicht!

Das Gewicht

Eines der wichtigsten Tuning-Faktoren bei einem Racing-Quad ist das Gewicht! Je schwerer der Copter ist, desto kurzer kann er fliegen, ist behäbiger in Kurven und die Beschleunigung ist natürlich auch geringer. Spart also so viel Gewicht wie möglich.

Möglichkeiten der Gewichtsreduzierung

  • Kabel kürzen
  • Goldkontaktestecker verbaut? Ab damit!
  • SERVO Stecker der ESCs noch dran? Weg damit und direkt an die FC verlöten
    *unnötige 3D-Druckteile verwendet? Ab damit oder je nach Möglichkeit weniger Infill während des Drucks verwenden

Denkt bitte auch daran, dass je weniger Gewicht eurer Quad hat, ihr auch länger fliegen könnt, je nach Flugstil natürlich!

BETAFLIGHT – Firmware

Wer eine NAZE32 oder einen anderen FC verwendet der mit Cleanflight kompatibel ist, sollte unbedingt die BETAFLIGHT Firmware verwenden. Boris B hat eine solch fantastische Arbeit mit BETAFLIGHT geleistet.

Die Standard-PIDs sind absolut super und können, falls sie nicht passen sollten, leichter angepasst werden als mit Cleanflight. Hinzu kommt der AirMode von Betaflight, die bessere Performance, schnellere LoopTimes und und und. Es gibt wirklich keinen Grund BETAFLIGHT nicht zu benutzen!

Das richtige ESC & Motor & Prop-Setup

Neben dem Gewicht spielt die richtige ESC-Motor-Propeller-Combo eine wichtige Rolle.

Die Propeller, die ihr verwendet, müssen genüg Schub mit euren ausgesuchten Motoren erzeugen, damit ihr genug Beschleunigung habt. Zeitgleich müssen die ESCs den Strom aushalten, den eurer Setup zieht. 5″ Propeller werden 2016 wohl hauptsächlich genutzt, da die Frames kleiner wurden. AirBirds bietet jedoch seit neustem ihre 6045 NITRO Props an, die für größere Frames ausgelegt sind (z.B. der QAV-R oder Alien 6″). 6″ Propeller bringen deutlich mehr Schub und die NITRO 6045 haben im unteren Gasbereich deutlich mehr Schub als vergleichbare Propeller anderer Hersteller.

Würde man z.B. 2 gleich starke Piloten gegeneinander antreten lassen, einer mit 5″ (2 or 3- Blades) oder einer mit den NITRO 6045 Props, würde der Pilot mit den NITRO Props gewinnen , da er einfach mehr Schub hat und die NITRO Props aggressiv in die Kurven gehen.

Worauf muss man nun also genau achten?

Achtet darauf, daß euer Setup zusammen passt. Konkret gesagt, bei 6045 Propeller bringt es nichts wenn ihr 2204er Motoren verwendet, da diese einfach nicht genug Drehmoment haben um den Propeller schnell auf Geschwindigkeit zu bringen.

Als Beispiel: Die NITRO 6045 Props kommen richtig auf Touren mit 2206er 2000Kv oder 2100Kv Motoren und den 30A LittleBee ESCs

Auf einem DQUAD RefleX 5″ benutzen wir Cobra 2204 2300 KV Motoren, 20A LittleBee ESCs sowie DAL TJ5045 (oder DAL T5045).

Quadcopter Tuning - The Crash

Akkuleistung

Kommen wir nun zu den LiPos. Achtet bei euren Akkus darauf, ein möglichst hohes C-Rating zu haben, damit sie auch genug Punch haben wenn ihr Vollgas gibt. Empfehlen können wir hier die SLS oder Tattus sowie unsere eigenen FALCON 4S Akkus. Ob ihr nun mit 1300mAh oder 1500mAh an den Start geht ist eure Entscheidung. Es kommt einfach auf den Racetrack an.

PID-Tuning

Das allseits geliebte und gehasste PID-Tuning. Wer BETAFLIGHT verwendet hat wohl ziemlich viel Glück und muss so gut wie nichts an seinen PIDs einstellen. Allen anderen empfehle ich unsere beiden PID-Tuning-Guides!

PID-Tuning Teil 1

PID-Tuning Teil 2

Das Receiver-Signal

Wenn ihr eine Taranis Fernbedienung euer eigenen nennt, dann benutzt bitte alle einen Receiver (z.B X4R-SB) der SBUS unterstützt. Das SBUS Signal ist digital, schneller und besser in der Verarbeitung als ein analoges PPM-Signal. Es handelt sich dabei zwar nur um ca 50ms aber man merkt den Unterschied wenn man von SBUS wieder auf PPM umstellt. Wenn ihr z.B. mit 100 km/h mit eurem Quad unterwegs seit, machen 50ms ca. 1.4m aus!

Das gleiche gilt natürlich auch für andere Systeme anderer Hersteller. Wenn diese ein digitale Signalübertragung anbieten die schneller als ein analoges Signal ist, dann verwendet dies auch!

Zum Abschluss

Wie ihr seht gibt es viele verschiedene Möglichkeiten euer Quad zu tunen. Wir hoffen daß ihr einige nützliche Tipps mitnehmen konntet mit unserem Quadcopter Tuning Guide. Tipps & Anregungen könnt ihr gerne in die Kommentare posten!

In unserem Shop könnt ihr die NITRO 6045 FPV-Racing Propeller sowie die FALCON 4S 1300mAh 65C LiPos kaufen.