Tiny Whoop – der neueste Quadcopter-Spaß für jeden

November 25th, 2016

Was ist ein Tiny Whoop ?

Derzeit geht ein richtiger Hype namens Tiny Whoop um. Aber was ist genau ein Tiny Whoop?

Ein Tiny Whoop ist ein kleiner umgebauter Spielzeug Quadcopter. Genauer gesagt ein Blade Inductrix. Man kann ihn mit Fernbedienung (RTF-Version) oder ohne (BNF-Version) kaufen. Das schöne an dem kleinen Inductrix ist, dass er sehr schwer kaputt zu kriegen ist. Seine Propeller sind geschützt und man kann ohne Probleme gegen Hindernisse fliegen, ohne dass der Copter einen Schaden nimmt. Da der Copter so klein ist, ist er ein perfekter Stubenracer.

Ein Inductrix alleine macht aber noch keinen Tiny Whoop aus. Man benötigt noch stärke Motoren und eine kleine und vor allem leichte FPV-Einheit für die Videoübertragung.

Benötigte Komponenten

Um aus einem Inductrix einen TinyWhoop zu bauen benötigt man 3 verschiedene Komponenten:

  • neue Motoren
  • FPV-Einheit
  • Akkus / LiPos

Als Akku empfehlen wir 1S LiPos mit mindestens 200mAh wie z.B diese hier. Die Flugzeit erhöht sich mit diesen Akkus auf ca 4-5 Minuten. Als FPV-Einheit hat sich diese kleine Mini Transmitter Camera Combo durchgesetzt, da sie 40 Kanäle unterstützt und sehr leicht ist nachdem man das Gehäuse entfernt hat.

Jetzt kommen wir zum größten Schwachpunkt des Standard Inductrix, die Motoren. Diese müssen unbedingt ausgewechselt werden, da diese nicht genügend Power haben um mit der FPV-Einheit abzuheben. Es geht zwar, macht aber absolut keinen Spaß. Die Motoren müssen durch brushed CL-0615-14 Motoren ersetzt werden und schon kann der Spaß losgehen!

Der Aufbau

Als erstes entfernt man die Plastikhaube, da man diese nicht mehr benötigen wird. Jetzt nimmt man sich einen Motor nach dem anderen vor:

  • zuerst den Propeller durch abziehen entfernen
  • jetzt die Seckverbindung vom Motor entfernen (aus dem Board ziehen)
  • Motor aus der Halterung rausziehen
  • neuen Motor in die Halterung einsetzen
  • Steckverbindung des neuen Motors anschliessen
  • Propeller wieder befestigen

So nimmt man sich jeden Motor Schritt für Schritt vor. Bitte dabei auf die Drehrichtung achten!

Jetzt geht es an die FPV-Einheit. Dort zuerst das schwarze Gehäuse vorsichtig entfernen. Das Stromkabel kürzen und wie auf dem unterem Bild an das Board löten.

Tiny Whoop Motordrehrichtung

Die Kamera könnt ihr entweder über doppelseitiges Klebeband und einen Gummi befestigen oder ein 3D-Druckteil verwenden.

Das war es auch schon! Nun könnt ihr losfliegen!

Hilfereiche Links zum Tiny Whoop

Video zu einem Beispielaufbau

TiinyWhoop mit einer Taranis und DSM-Modul verbinden